News

Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

News


Veröffentlicht am von

KFW Förderung für den Einbau von Sicherheitstechnik

Gesamten Beitrag lesen: KFW Förderung für den Einbau von Sicherheitstechnik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Staat bezuschusst den Einbau von Sicherheitstechnik zum Schutz vor Einbrechern

Wer sich für den Einbau von Sicherheitstechnik durch einen Fachmann entscheidet, kann von den vielseitigen Fördermöglichkeiten durch den Staat profitieren. 

Ab einer Summe von 500 Euro erhalten Hauseigentümer und Mieter 20 Prozent der investierten Summe für Einbruchschutzmaßnahmen vom Staat zurück. Wichtig ist es, den Antrag vor Umsetzung der Maßnahmen einzureichen, denn eine nachträgliche Förderung ist nicht vorgesehen.

Förderung über das Online-Portal der KfW beantragen

Der Antrag für die Fördermittel wird nach Registrierung im Online-Portal der KfW unter www.kfw.de/zuschussportal ausgefüllt. Vorher sollte jedoch ein Fachmann kontaktiert werden, um zu ermitteln, welche Sicherheitsmaßnahmen geeignet sind. Viele Sicherheitsfachgeschäfte haben bereits Erfahrung mit den verschiedenen Förderprogrammen und können bei der Antragstellung unterstützen. Insgesamt kann ein Zuschuss von 20 bzw. 10 Prozent der förderfähigen Kosten für Material und Installation beantragt werden. Die Fördersumme reicht bis maximal 1.600 Euro Zuschuss pro Wohneinheit. Ist der Antrag eingereicht, können einige Wochen vergehen, bis dieser geprüft wurde. Der Zuschuss wird dann nach Abschluss der Maßnahmen ausgezahlt.

- Übernahme von 20 Prozent der Kosten bis 1.000 Euro oder 10 Prozent bis zu einer Investitionen von 15.000 Euro für Einbruchschutz-Maßnahmen.
- Aktive Förderung von Sicherheitstechnik bedeutet bis zu 1.600 Euro an direkten Fördergeldern pro Wohneinheit. 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wir sind ABUS Profi-Facherrichter

Gesamten Beitrag lesen: Wir sind ABUS Profi-Facherrichter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind ABUS Profi-Facherrichter – das neue Gütesiegel für den errichtenden Fachhandel!

• Zertifizierung als Profi-Facherrichter belegt hohe Qualität in der Beratung und fachgerechte Montage nach DIN 18104-1

• Auf den Endkunden übertragbare Herstellergarantie von 15 Jahren auf alle mechanischen Nachrüstsicherungen

Als renommierter Hersteller von nachrüstbarer Sicherheitstechnik arbeitet ABUS stetig an der Verbesserung seiner Produkte und Dienstleistungen. 

Mit dem neuen Profi-Konzept hebt ABUS die Qualität in der Errichtung von Sicherheitseinrichtungen auf ein neues Level. „Profi-Facherrichter“ werden können Partner, die sich vertraglich dazu verpflichten, fachgerecht nach DIN 18104-1 zu montieren. 

Wer als Endkunde solch zertifizierte Partner beauftragt, profitiert von einer sachkundigen und objektiven Beratung sowie der fachgerechten Montage. Zudem erhalten Kunden auf die installierten und VdS-anerkannten ABUS Produkte eine erweiterte Garantie von 15 Jahren.

Wichtigstes Element im neuen Profi-Konzept ist die Verpflichtung der ABUS Profi- Facherrichter, die Montage nach DIN 18104-1 durchzuführen. Mit diesem Ansatz möchte ABUS die professionelle Errichtung in die Breite tragen und grundsätzlich mehr Qualität in die Errichtung bringen – nach der Empfehlungspraxis der Polizei.
Dies sorgt für mehr Sicherheit und Zufriedenheit beim Endkunden.

 

Um ein unverbindliches Angebot zu erhalten, vereinbaren Sie mit uns einen Besichtigungstermin über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 02335/963744.

Gesamten Beitrag lesen